ART HALL 20

 geht es weiter? 

 Vom  "Schandfleck von Spandau"

zur Kunst- und Kulturlocation

"Secret Spot aka. UrbanArtHall".

Wir sind mit dem Verlauf und vor allem dem Ergebnis unseres Projektes in der alten Post Spandau zufrieden. Es war nicht immer einfach, das Konzept konnte jedoch zu 100% umgesetz werden und viel wichtiger, es wurde durchweg von der Zielgruppe angenommen und bestätigt. Die Zusammenarbeit mit den beteiligten Künstlern war überwältigend gut. Es wurden nicht nur  Besucher aus Berlin, sondern aus dem gesamten Bundesgebiet nach Spandau gezogen. Ohne zu übertreiben, kann man behaupten, so "bunt" und soviele internationale Künstler hat der Bezirk vorher noch nicht erlebt.

​Es ist offensichtlich, die Stadt Berlin oder auch der viel beworbene "Kunststandort" Berlin braucht deutlich mehr solcher Spots der "Freiheit", diese sind allerdings nach wie vor mehr als rar.

 

Die Ansprüche einer neuen ArtHall sind nicht gerade klein, prinzipiell sind wir auch für Ideen die nicht solch ein Ausmaß haben offen. Wer sich angesprochen fühlt und mehr über die weiteren Pläne erfahren und helfen möchte, der ist herzlich eingeladen uns zu kontaktieren. Wenn es paßt und sich Einstellung und Vorstellungen decken ist vieles möglich.

Die ArtHall geht zunächst einmal in eine verdiente Kreativpause in der allerdings nicht wirklich pausiert, sondern in Ruhe an der Dokumentation der Hall und neuen Ideen und Projekten gefeilt wird.

Sobald etwas spruchreif wird erfahrt ihr es hier.

Stay tuned friends!

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© UAH 2019

UrbanArtHall@gmail.com

1000 BERLIN 20